Rezepte

Aus wiki.comanitas.com
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Suppe

Käsebiskuits

2 Eiweiß mit Salz schlagen. 2 EL Mehl, etwas Backpulver, 50 g geriebenen Käse, mischen. 2 Eigelb und das Mehlgemisch unter den Schnee ziehen. Teig auf ein Backpapier streichen, mit Paprika und 1 EL Käse bestreuen. Bei 200° 10 Min. backen.

Knoblauchsuppe

für 6 Personen: 150 g Zwiebeln schälen, fein hacken und in 40 g Butter andünsten. 6 dl Hühnerbouillon dazugießen. Ca. 20 Min. köcheln lassen. Die Knoblauchzehen schneiden, in die Suppe geben. Alles mit dem Stabmixer pürieren. 4 dl Rahm beifügen. Mit Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Zitronensaft würzen. 60 g Hartkäse fein hobeln und über die servierte Suppe streuen.

Grießnockerl

¼ l Milch und 3 dag Butter mit Salz und Muskat aufkochen, 120 g Griess einstreuen und unter Rühren kochen, bis sich ein Kloss vom Boden löst. Etwas abkühlen, 2 ganze Eier, ev. Petersilie einrühren. 15 min ziehen lassen, kleine Knödel / Nockerl formen und in Salzwasser oder über Dampf 10-15 Min. langsam köcheln lassen.

Steirische Mostsuppe

1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen fein hacken, kurz in Butter rösten, mit 3/4 l Suppe aufgießen. 1 große mehlige Kartoffel (200 g) schälen, grob raffeln, in der Suppe ca. 10 Min. kochen. 1/4 l Most zugießen, nochmals 10 Min. köcheln lassen. Suppe pürieren. 1/8 l Rahm mit 2 Dotter verquirlen, unter die Suppe rühren. Nochmals erhitzen, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen. In vorgewärmte Teller anrichten. 60 g Schwarzbrotwürfel in Butter anrösten, 1 EL Öl dazu und 4 Scheiben Rohschinken darin knusprig braten. Beides auf die Suppe geben.

Kartoffel

Putenschnitzel mit Kartoffelkruste

1 kg Kartoffeln schälen und fein reiben. 1 Knoblauch dazupressen. Mit 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat verrühren. 4 Putenschnitzel mit der Masse bestreichen. Auf ein gefettetes Blech legen, mit flüss. Butter bestreichen und braun braten.

Sauerkraut-Kartoffel-Puffer

250 g Sauerkraut klein schneiden. 500 g Kart fein reiben,ausdrücken und Saft auffangen. Kraut und Kartoffeln mit 2 EL Kartoffelmehl vermengen. 1 Zwie dazu reiben, 1 Ei Salz unterziehen. Puffer backen.

Kartoffelgratin mit Birnen und Speck

700 g Kartoffeln schälen und in Salzwasser 10 Min. kochen, abgießen, ausdämpfen. 60 g Speck, 1 Zwiebel in 2 EL Butter andünsten Thymian und 200 ml Brühe dazu, aufkochen. In die Form abwechselnd Kartoffeln und 2 Birnen schichten, mit der Speckbrühe begießen. Bei 180 ° 25-30 Min. backen.

Kartoffelgratin mit Sardellen

750 g Kart dünn schneiden. 3 Zwiebel in 3 EL Butter dünsten. 10 Sardellenfilets schneiden. Alles in eine Form geben, salzen und pfeffern. 125 ml Sahne darübergießen. Bei 160° 45 Min. backen. Dann nochmals 125 ml Sahne darüber und nochmals 15 Min. backen.

Polentagratin mit Kartoffeln

500 g Kartoffeln, 250 g Speck, 150 g Salami in kleine Würfel schneiden. 2 El Speck und etwas Rosinen (von 100 g) zur Seite stellen, den Rest mit den Salami- und Kartoffelwürfeln, 150 g Mehl, 250 g Polenta und ½ l Milch zu einem dicken Brei verrühren, salzen, pfeffern. Die Mischung in die Form füllen, mit Speck und Rosinen bestreuen, Butterflöckchen darauf. Bei 165° 70 Min backen.

Schupfnudeln

Peruanische Kartoffelnudeln

8 große Kartoffeln, festkochend, 500 g Rinderhackfleisch, 2 hart gekochte Eier, Hogao- Würzmischung, 4 Rühreier, 2 EL Weizenmehl, Sonnenblumenöl. Kartoffeln circa 25 Minuten in Salzwasser weich kochen. Hackfleisch braten und zum Schluss mit der Würzmischung und den hart gekochten Eiern vermengen. Die Kartoffeln so aufschneiden, dass ein kleiner Deckel entsteht. Mit einem Teelöffel aushöhlen und mit Hackfleischmasse füllen. Die Deckel mit einem Zahnstocher wieder auf die Kartoffeln setzen. Eier mit Mehl verrühren und die Kartoffeln darin wenden. Dann in reichlich Öl ausbacken, bis sie goldbraun sind.

Gefüllter Kartoffelbrei

Aus 1 kg Kartoffeln, 1/4 l Milch, 50 g Butter einen festen Kartoffelbrei zubereiten. 200 g Wurst oder Selchfleisch, 1 Zwiebel in 50 g Fett kurz rösten. Schichtweise Kartoffelbrei und Wurst in eine Auflaufform füllen. Obenauf Butterflöckchen, gelb geröstete Zwiebel. Im heißen Rohr backen.

Kartoffelpizza

3 Dotter, 150 g saure Sahne, Salz, Pfeffer, Paprika, 1 rote, 1 grüne Paprika unter 1 kg grob geraspelte Kartoffeln mischen. Kartoffelmischung auf ein gefettetes Blech streichen, 300 g Speck in Scheiben darauf legen, würzen. Bei 200° 40-45 Min. backen.

Kartoffel-Linsen-Curry

1 Zwiebel in 1 EL Öl glasig dünsten. 150 g braune Linsen zufügen, kurz mitdünsten. 1 L Gemüsebrühe zugießen, ca. 1 Std. garen. 750 g Kartoffeln in grobe Würfel schneiden und ca. 20 Min. vor Ende der Kochzeit mitgaren. 30 g Mehl in 20 g Butter anschwitzen. 1/2 l Milch nach und nach unterrühren. Sauce mit Zitronensafte, Curry, Salz, Pfeffer würzen. Ca. 10 Min. köcheln lassen. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und mit dem Linsen-Kartoffelgemüse zur Sauce geben. 4 Eier hart kochen, schälen, halbieren, auf dem Gemüse anrichten. Mit Curry leicht bestäuben.

Kartoffelplätzchen nach Bauernart

1 kg gekochte Kartoffeln noch warm pressen. 50 g Speck und 2 gr. Zwiebel andünsten, mit 2 verquirlten Eiern unter das Püree mischen. 200 g Leberwurst untermischen, mit Salz, Pfeffer, Majoran mischen. Plätzchen formen, in Brösel wenden und in Fett backen.

Kartoffelpuffer mit Käse

1 kg Kartoffel reiben, ausdrücken. 2 EL MEhl, 1 TL Salz, 2 EL gehackte Petersilie, 1 TL Stärke mischen. Puffer in der Pfanne braten. Mit geriebenem Käse bestreut unterm Grill überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Gnocchi-Gratin mit Gorgonzola

1 kg mehlige Kartoffeln kochen, schälen, pressen, etwas abkühlen. Mit 250 g Mehl 1TL Salz verkneten. Fingerdicke Rollen formen, 1 cm Stücke teilen, mit Gabelrücken Muster eindrücken. 15 Min. ruhen lassen. In Salzwasser 5 Min. garen, abtropfen. 250 g Gorgonzola würfeln, 2/3 in 125 ml Milch schmelzen, mit 1 EL Soßenbinder (oder Quimic) andicken. 1 Apfel, 1 Birne, 100 g Kirschtomaten mit den Gnocchi in eine Form schichten, Soße darüber. 30 Min. backen. Rest des Käses darüber.

Huhn, Pute

Hähnchen-Geschnetzeltes in Currysoße

300 g Hühnerfleisch anbraten, mit Salz, Pfeffer, 1 TL Curry würzen. Mit 1-2 TL Mehl stauben, mit 150 ml Sahne und ¼ l Geflügelfond ablöschen und aufkochen lassen. 200 g Bohnensprossen ,200 g Tomaten, 200 g Maiskölbchen dazu. Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Putenbrust mit Sauerkraut

400 g Sauerkraut mit 1 TL Paprikapulver, Zwiebel, 1 TL Majoran, 1 geriebenen Apfel, 125 g Gemüsebrühe 20 Min dünsten. 1 geriebene Kartoffel, 100 g Sauerrahm darunter, aufkochen, salzen, pfeffern. 250 g gewürfelte Putenbrust 1 rote und 1 grüne Parprika in 1 EL Butterschmalz 5 Min. braten. Unter das Kraut heben.

Schnitzel mit Nusspaste

4 EL Sonnenblumenkerne ohne Fett rösten und hacken. Mit 3 EL Butter, 1 Dotter und 1 EL gemahlenen Nüsse mischen. 4 Schnitzel in Öl auf jeder Seite 4 Min. braten, salzen, pfeffern. Nusspaste aufstreichen, 3-4 Min unterm Grill 250° überbacken. Mit Spätzle, vermischt mit Gelbrübengemüse, servieren.

Putenbrust auf Wirsing

500 g Putenbruststreifen anbraten, 1 rote und 1 grüne Paprika und 4 Zwiebeln mitdünsten, mit Salz, Pfeffer, 2 EL Curry würzen. 250 ml Hühnerbrühe zufügen und 30 Min. garen. 150 g Reis garen. 500 g Wirsing in 250 ml Brühe dünsten. 100 g Aprikosenmarmelade, Saft einer ½ Zitrone dazu. 30 Min. dünsten. 50 g Speckstreifen anbraten, zum Fleisch geben. Wirsing abtropfen lassen, Sud unter das Reisfleisch rühren, Fleisch auf Wirsing anrichten.

Reis-Auflauf mit Hähnchenbrust

1 Zwiebel würfeln, anbraten. 200 g Reis dazugeben, leicht mitdünsten. 1 Dose Tomaten in ein Sieb geben, abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Tomatensaft auf 400 ml mit Wasser auffüllen und 1 Brühwürfel dazugeben. Den Reis in der Flüssigkeit bissfest kochen. 500 g Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und in 3 EL Olivenöl anbraten. 20 g Pinienkerne und 50 g Rosinen dazugeben und alles mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten grob zerkleinern und mit dem Reis zum Fleisch geben. Alles in eine gefettete Auflaufform füllen und mit 100g geriebenem Käse bestreuen. Im Backofen bei 180 °C etwa 20 Minuten backen.

Puten - Geschnetzeltes in Brunch – Rahm

500 g Putenfilet in feine Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ananas schneiden. 1 Stange Lauch in Ringe schneiden, 1 rote Paprika würfeln. 2 Knoblauchzehen schälen und sehr fein würfeln. Fleisch braun braten. Mit Wein ablöschen, kurz aufkochen lassen, 250 ml Cremefine dazugießen. 200 g Brunch Classic in die Sauce geben und unter Rühren erhitzen. Ananas, Gemüse und Knoblauch zufügen und alles ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze weitergaren. Putengeschnetzeltes im Brunchrahm mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Brot

Kernige Hörnchen

250 Topfen mit 125 Milch 150 Öl ½ TL Sz verrühren. Mit 500 Mehl, 1 Bp und 50 Sonnenblumenkerne verkneten. Teig ½ cm dick ausrollen. In 12 Dreiecke teilen. Hörnchen formen, mit Eigelb bestr. 20 Min

Roggenbrot mit Bier und Mineralwasser

1 kg Mehl (z.B. zu gleichen Teilen Roggen-, Dinkel- und Vollkornmehl oder nur Roggenmehl), 2 Weinsteinbackpulver (oder normales Bp.), 2 TL Zucker, Brotgewürz (Kümmel etc.), 4 TL Salz, ev. 3 EL Körnermischung (aus Drogeriemarkt) und/oder grob gehackte Nüsse. Alles mischen. ½ l Bier und ½ l Mineralwasser beifügen, gut durchmischen aber nicht kneten. Brötle mit einem sehr gr. Löffel abstechen, Brötle auf ein Blech mit Backpapier setzen oder Teig in eine lange Kastenform oder Aluform geben. Rohr auf 250° Grad vorheizen und backen: so heiß am Anfang ist wichtig! Auf den Boden des Rohrs eine gr. Jena-Schüssel mit Wasser stellen. Brötle: 250° 10 Min., 200° 20 Min. Kastenform: 250° 15 Min., 200° 30 Min.

Pizzateig vom Italiener

½ kg Mehl ¼ Liter Milch 100ml Olivenöl 1EL Zucker 1TL Salz 1Pck. Hefe. Mehl, Zucker, Salz verrühren. Trockenhefe in warme Milch rühren und sofort zum Mehl geben. Das Olivenöl danach in den Teig laufen lassen. Den Teig am besten am Vortag machen, einmal gehen lassen , durchkneten und dann in einer großen Plastiktüte über Nacht in den Kühlschrank. Etwa 3 Stunden vor Backbeginn aus dem Kühlschrank holen und durchkneten, gehen lassen, auf das Blech. Bei 235°C 15-20 min. backen. Reihenfolge der Zutaten: Pizzatomaten, würzen, dann Käse, dann weitere Zutaten.

Eintopf

Spätzle mit Linsen

400 g Spätzle, 250 g Linsen, 2 Stangensellerie, 2 Knoblauchzehen, 1 große Zwiebel, 4 EL Olivenöl, 4 EL gewürfelter Schinken, 1/8 l Weißwein oder Most, 1 Chilischote, Salz, Pfeffer, ev. Sojasauce. Zwiebel hacken, mit den Schinkenwürfeln in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Sellerie in dünne Scheiben schneiden, Knoblauch pressen und dazugeben. Linsen (ev. eingeweicht) und ganze Chilischote zufügen, mit 1 l (Einweich-) Wasser ablöschen und zugedeckt gut 30 Min. kochen. Inzwischen die Spätzle bissfest kochen. Wein oder Most zu den Linsen geben, kräftig salzen und pfeffern und 5 Min. aufkochen lassen. Zum Schluss die Spätzle unterrühren und auf Tellern servieren.

Fisch

Walnuss-Fischfilet

60 g Nüsse reiben. Fisch würzen, in Mehl, Ei und den ger. Nüssen wenden. 5 Min. goldbraun braten. Auf Salat anrichten, 60 g gehackte Nüsse darüber

Kartoffel-Fisch-Auflauf mit Spinat

600 g Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden, die Hälfte in eine gefettete Form geben. 400 g gewürzten Fisch und 300 g kurz gedünsteten TK-Spinat darauf. Mit den restlichen Kartoffeln bedecken. 250 g Sauerrahm mit 2 Eiern und 50 g ger. Käse mischen, darübergießen. 45 Min. backen


Fisch mit Sahne-Wirsing

Geschnittenen Wirsing in 100 ml Brühe 5 Min. ziehen lassen. 200 ml Sahne angießen, salzen, pfeffern. Fischfilet mit Zitronensaft beträufeln, leicht salzen, pfeffern, anbraten. Mit Sahne-Wirsing und Kartoffel-Püree servieren.

Curryreis mit Lachs

In 2 EL Butter 1 Zwiebel und 3 EL gehackte Nüsse glasig dünsten. 200 g Reis mitdünsten, 400 g Gemüsebrühe und 2 EL Curry dazu, 20 Min. quellen lassen. 1 Orange von der Haut befreien, Saft auffangen. 800 g Lachs ohne Haut mit dem Saft beträufeln, salzen, pfeffern. 250 ml Wasser 100 ml Weißwein, Lorbeer, Petersilie aufkochen. Lachs 10 Min. darin dünsten, auf dem Reis anrichten.

Kartoffel-Thunfisch-Souffle

1 kg Kartoffeln in grobe Scheiben schneiden 20 Min. kochen. 2 Dosen Thunfisch ohne Öl (á 185 g) zerpflücken. Die Kartoffeln pressen. 2 El Butter, 3/8 l Milch, mit Salz Pfeffer, Muskat würzen, etwas abkühlen lassen. 3 Eiweiß schlagen, 1 Msp Backpulver dazu. Fisch, 3 Eigelb, 200 g Kräuterfrischkäse, Schnittlauch unter die Kartoffelmasse mischen. Eischnee darunter, in die Form füllen. Im Ofen bei 160° unten 40 Min backen. Kann auch ohne Fisch gemacht werden zu Fisch, Fleisch, Geflügel.

Fischauflauf

1 kg Kartoffeln schälen, waschen und im Ganzen in Salzwasser garen. 500 g Fischfilets und 250 g Zucchini in größere Stücke schneiden. Die Lauchzwiebeln in dünne Scheiben, die Petersilie fein hacken. Eine Auflaufform buttern und mit Paniermehl (gesamt 1 Tasse) ausstreuen. Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit der Hälfte den Boden belegen. Fisch-Würfel, Zucchini und Lauchzwiebeln darübergeben. Zum Abschluss die zweite Hälfte Kartoffelscheiben. 80 g Butter schmelzen lassen, 2 EL Mehl hinzufügen. Mit dem Schneebesen rühren, bis sie eine hellgelbe Farbe hat. 200 ml Sahne hinzugeben und alles zu einer glatten Sauce verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Fondor würzen, die gehackte Petersilie unterrühren. Zum Schluss mit dem Rest der Brösel und 100 g geriebenem Käse bestreuen und bei 180 °C im Backofen für 60 Minuten backen. (Hedwig Maria Stuber)

Fleisch

Grat. Omelett mit Hackfleisch

250 g Mehl, 200 ml Milch, 200 ml Mineralwasser, Salz, 2 Eier, 30 Min. quellen lassen. 2 Zwiebel in 2 EL Butterschmalz dünsten 400 g Hackfleisch anbräunen, 2 EL Paprika, Chilischote darüber, mit 150 ml Fleischbrühe aufgießen, 15 Min. schmoren. 2 EL Tomatenmark, Petersilie Salz Pfeffer. 250 g Creme Fraiche mit 2 El Mehl und Salz quellen lassen. 12 Omeletten backen, mit Fülle bestreichen, aufrollen, in die Form legen. Mit Creme Fraiche übergießen, bei 220° 5-7 Min. backen, bis die Obefläche braun ist.

Speck, Käse

Westfäler Käsekuchen

Zutaten für den Teig: 15 dag Mehl, 1 Msp Backpulver, 1 Ei, etwas Salz, ein EL Milch, 10 dag Butter. Zutaten für den Belag: 2 große Zwiebeln, 20 dag Frühstücksspeck, 20 dag geriebener Edamer, 1/4 l Sauerrahm, 4 Eier, etwas Salz, etwas Paprika, etwas Worcester- oder Sojasauce, etwas Schnittlauch. Zubereitung: Das mit Backpulver gemischte Mehl auf ein Nudelbrett sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Ei, Salz und Milch hinzugeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf die in Stücke geschnittene kalte Butter geben und alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig kalt stellen. Die Zwiebeln und den Frühstücksspeck kleinwürfelig schneiden. Den Teig in einer befetteten Backform auslegen, den Boden gleichmäßig mit Zwiebeln und Speck bedecken und den Käse darüber streuen. Der Sauerrahm wird mit den ganzen Eiern, Salz, Paprika, Worcestersauce und dem feingehackten Schnittlauch versprudelt und darüber gegossen. In die Mitte des Rohres schieben und bei ca. 180 Grad 35 - 40 Minuten backen.

Lamm

Lammstrudel mit Sauce

300 g faschiertes Lammfleisch, 1 Zwiebel, Öl, Rosmarin, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 4 Eier, 600 g Wirsing, Strudelteig, Butter zum Beträufeln. Zwiebel in Öl anschwitzen, Faschiertes kurz mitrösten. Mit gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen, kaltstellen. 2 versprudelte Eier einrühren und abschmecken. Wirsing in grobe Streifen schneiden und in Salzwasser bissfest kochen, gut abtropfen lassen. Mit 2 versprudelten Eiern vermengen, abschmecken. Strudelteig auslegen, mit zerlassener Butter beträufeln. ¾ der Fläche mit der Kohlmasse belegen, Faschiertes aufstreichen, einrollen und mit einer Gabel einstechen. Bei 180° ca. 30 Min. backen. In 3-4 cm breite schräge Schnitten schneiden. Sauce: 2 Zwiebel, 1 geschälter Apfel, 2 EL Öl, Saft von 2 Zitronen und 2 Orangen (oder fertiger Orangensaft), 2 EL Zucker, 2 EL Worcestersauce, 2 EL süßer Senf, 4 EL Ketchup. Zwiebel und Äpfel hacken, in Öl dünsten, übrige Zutaten dazugeben und alles 3 Min. überkochen. Noch warm zum Strudel servieren.

Lammnockerlsuppe

1 ¼ l Suppe aus Lammknochen, 1 Zwiebel, 1 Karotte, etwas Sellerie, Liebstöckel kochen. 300 g feinfaschiertes Lammfleisch, 1 EL Zwiebel, Öl, Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 1 alte in Milch oder Wasser eingeweichte Semmel, Petersilie. Zwiebel sehr fein hacken, in Öl hell anschwitzen, Knoblauch fein zerdrücken, eingeweichte Semmel ausdrücken und hacken, Petersilie hacken. Alles mit dem Faschierten vermengen und würzen. Nockerl mit einem Teelöffel ausstechen, in der kochenden Suppe kurz ziehen lassen. Suppe mit Schnittlauch bestreuen.

Lammkoteletts mit Kräutern

4-8 Schmetterlingkoteletts, 1/8 l Öl, 1 EL Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum), Salz, Pfeffer, 4 Knoblauchzehen. Knoblauch hacken, mit Salz zerdrücken, mit Kräutern und Öl mischen. Koteletts 1-2 Std. in diese Marinade legen, öfters wenden. Auf jeder Seite ca. 4 Min. braten oder grillen.

Schälripple vom Grill

1 ½ kg Lammripple salzen und pfeffern, mit der gebogenen Seite, mit Bogen nach oben auf den Grill legen, 30 Min. in der Mitte grillen, wenden, mit Sauce bestreichen und nochmals 15 Min. grillen. Sauce: 2 Zwiebeln und 1 Apfel hacken, in 2 EL Öl dünsten, Saft von 2 Orangen und 2 Zitronen, 2 EL brauner Zucker, 2 EL Sojasauce, 2 EL Senf, 2 EL Ketchup dazugeben, 3 Min. kochen.

Gebratene Lammkeule mit Kräutern

1 Lammkeule mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, (oder Lamm-Gewürz) 3 EL Öl kräftig einreiben, 1 ½ Std. ohne Flüssigkeit im Rohr braten. Frische oder getrocknete Kräuter (Basilikum, Thymian, Salbei, Majoran, Petersilie, Schnittlauch) und 2 zerdrückte Knoblauchzehen mit 1 EL Butter verrühren, die Keule bestreichen und nochmals 30 Min. braten.

Kräuterlammbraten

1 kg Lammbraten mit 1 EL Senf, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Salbei, 1 EL Rosmarin bestreichen, etwas Paste zurücklassen. 1 Zwiebel mit 3 Nelken und 1 Lorbeerblatt bestecken. Fleisch in den Topf legen, ca. 90 Min. braten. Mit dem Rest der Paste bestreichen und nochmals 15 Min. braten.

Lammragout mit Gemüse

700 g Lammfleisch ohne Knochen (Schulter, Schlögel, Hals), Öl, ½ l Rotwein, 2 Zwiebel, 2 Zucchini, je eine rote und eine grüne Paprika, 3-4 Knoblauchzehen, Majoran, Thymian, Schnittlauch, Pfeffer. Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden, in heißem Öl kurz anbraten, salzen, pfeffern, mit Rotwein löschen. 45 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschließend grob gewürfelte Paprika und Zwiebel dazugeben, nochmals 15 Min. köcheln. Grob geschnittene Zucchini und Kräuter dazu, nur kurz mitdünsten, damit die Zucchini knackig bleibt. Salz, Pfeffer, gehackte Knoblauch dazu, eventuell mit etwas Suppe oder Rotwein aufgießen.

Lammbraten mit Äpfeln

1 kg Schulter oder Schlögel, 3 El Öl, Salz, Pfeffer, ½ l Rotwein, 1 TL frischer Rosmarin, 1 TL geriebene Zitronenschale, 2 Zwiebeln, 3-5 Karotten, 2 geschälte Äpfel Lammfleisch in Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Wein, Kräuter und Zitronenschale mischen und darübergießen. Ca. 40 Min. im Rohr zugedeckt braten. Zwiebel in Ringe, Karotten in Scheiben schneiden und zum Fleisch geben. Hitze reduzieren und nochmals 30 Min. zugedeckt braten. Äpfel aushöhlen, in Scheiben schneiden und 15 Min. mitdünsten. Fond mit Wein ergänzen und abseihen, ein paar Apfelscheiben und Karotten mixen und die Sauce damit binden.

Lammkeule süßsauer

1 Lammkeule in einer aufgekochten Marinade aus ½ l Rotwein, 3 EL Essig, 1/8 l Wasser, 2 EL Zucker, 1 Lorbeerblatt, 5 Wacholderbeeren, 3 Senfkörner, 5 Pfefferkörner einlegen, mit 2 Zwiebeln in Scheiben belegen, 24 Std. marinieren. Fleisch abtrocknen, mit Knoblauch einreiben, salzen, pfeffern, in Öl anbraten, 2 Scheiben gewürfelte Ananas dazu, durchschmoren, 1 Tasse Marinade dazu. 60-70 Min. im Rohr schmoren.

Zwiebel-Lammtopf

600 g Lammfleisch ohne Knochen in Würfel schneiden, in 4 EL Öl anbraten. 250 g Zwiebel fein schneiden und mit dem Fleisch anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch Salbei würzen. ¼ l Würfelbrühe und 1 Glas Rotwein dazu gießen. Im geschlossenen Topf 60 Min. schmoren lassen. ½ kg gekochte gewürfelte Karotten dazu. Aufkochen lassen, mit Petersilie bestreut servieren.

Bohnen

Speckbohnen mit Camembert

500 g grüne Bohnen mit Bohnenkraut in Salzwasser 5 Min. garen. 200 g Bauchspeck dünn schneiden, kroß braten. Die Bohnen abgießen und mit dem Speck in eine Auflaufform geben. 200 g Camembert würfeln, die Bohnen damit bestreuen. Bei 200° überbacken, bis der Käse zerläuft. 800 g Kartoffeln würfeln und in 4 EL Öl knusprig braten. Dazu reichen.

Bohnen mit Pesto

50 g Nudeln, 150 g grüne Bohnen, 2 große Kartoffeln, eventuell gekochte vom Vortag,1 EL Basilikumpesto. Die in mundgerechte Stücke geschnittenen Bohnen, Nudeln und die gestiftelten Kartoffeln in Salzwasser jeweils al dente garen. Das Pesto mit 1 EL vom Nudelkochwasser glatt rühren. Mit den gegarten Gemüsen und den Nudeln vermischen, würzen.

Gelbrüben

Möhren-Quiche mit Gorgonzola

Teig aus 250 g Mehl, 125 g kalte Butter, Salz, 1 Ei. In Klarsichtfolie wickeln, 30 Min kalt stellen. 3 Gelbrüben in Streifen schneiden, 3 Min. in Salzwasser blanchieren. 150 ml Sahne mit 2 Eiern verrühren, 125 Gorgonzola und Pfeffer dazu. Teig ausrollen und in eine Tarteform geben. Möhren sternförmig auf dem Teig verteilen, Käsesoße darüber. Mit 2 EL Sonnenblumenkernen bestreuen. 40 Min. bei 180° backen.

Möhren-Lauch-Gratin

500 g Lauch, 500 g Möhren und 350 g Kartoffeln in dünnen Scheiben, mit Knoblauch, Salz, Pfeffer würzen, Dachziegelartig in eine Auflaufform schichten. 300 g Creme fraiche, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer, über das Gemüse gießen. Mit 100 geriebenem Käse und Butterflöckchen bestreuen. Bei 180° 40 Minuten backen. Zu Fleisch oder Würstchen.

Schinken-Möhren-Auflauf

750 g Möhren 500 g Kartoffeln in kleine Würfel schneiden. Mit Salz, Kümmel, Koriander würzen. 15 Min. garen, das Gemüsewasser auffangen. 40 g Butter 30 g Mehl und soviel Gemüsewasser für eine sämige Soße aufkochen. Muskat, Pfeffer, Streuwürze, 150 geriebenen Käse, Kräuter untermischen. Das Gemüse und 200 g gekochten Schinken in Würfeln in der Form verteilen, Soße darüber. Bei 180° 35 Min. backen.

Kohl, Wirsing

Sauerkraut mit Hafaloab – Wolfurter Spezialität

300 ml Milch und 200 ml Wasser mit Salz in einer Teflonpfanne heiß machen. 250 g Maisgrieß weiß und 130 g Grieß zu einem dicken Brei einrühren. Diese Masse ca. 10 Min. stehen lassen. Dann auf eine Arbeitsfläche geben und 70 g glattes Mehl einarbeiten. Ca. 18 Rollen formen. In kochendem Salzwasser 10 – 15 Minuten ziehen lassen. Hafaloab schmeckt am besten zu einem Schweinebraten, Sauerkraut und saure Rüben.

Nudeln mit Kohl und Linsen

150 g rote Linsen und 200 g grüne Bandnudeln kochen. 400 g Kohl schneiden mit 1 Zwiebel in 2 EL Olivenöl 5 Min. dünsten, salzen, pfeffern. Soße: 1 Knoblauch in 2 EL Öl dünsten, Linsen, 300 ml Gemüsebrühe und 250 ml Sahne dazu. 8 Min garen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Petersilie würzen. Soße zu den Nudeln geben.

Wirsingtopf mit Reis

200 g Reis und 800 g Köhl in 2 EL Bu andünsten. Mit 750 ml Gemüsebrühe ablöschen und 30 Min. garen. 2 EL Sesam und 2 El Creme fraiche einrühren, salzen, pfeffern. Mit 2 EL ger. Käse servieren.

Sesamfleisch mit Chinakohl

6 EL Sojasoße, 3 EL Cherry, 2 EL Speisestärke, Zucker, Pfeffer. 400 g Fleisch in dünne Scheiben schneiden, in der Soße ½ Std. marinieren. Abgetropftes Fleisch in Sesam wenden und portionsweise anbraten. 100 g Gelbrüben und 500 g Chinakohl anbraten. Marinade dazu. Zum Schluss das Fleisch nochmals kurz darin erwärmen.

Kohlrouladen mit Nussreis

250 g Reis garen, 2 Zwiebel und 2 Knoblauch mit 50 g Rosinen in 1 EL Öl andünsten. Reis, 30 g Pinienkerne, 30 g Pistazien und 50 g Walnüsse unterrühren, mit Salz und Koriander würzen und etwas abkühlen lassen. 12 schöne Kohlblätter ablösen, ca. 3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgiessen, eiskalt abschrecken, abtropfen. Die dicken Mittelrippen flach abschneiden. Reisfüllung auf den Kohlblättern verteilen, zu Rouladen aufrollen, dabei die Seiten einschlagen und mit Zahnstochern feststecken. Kohlrouladen in heisser Butter rundum anbraten, dann mit der Nahtstelle nach unten in eine flache, gebutterte und ofenfeste Form legen, mit Alufolie bedecken. Bei 175 ° ca. 30 Min. schmoren. Folie entfernen und die Rouladen weitere 10 Minuten garen.



Wirsing-Kartoffel-Gratin

1 Wirsing fein schneiden und kurz blanchieren. 800 g Kartoffeln hobeln und kurz anbraten. 80 g Speck, 2 Knoblauch, 1 Zwiebel in 2 EL Butter anbraten, alles mit dem Wirsing mischen. Kartoffeln in die Form schichten, dann Wirsing, Schafkäse (gesamt 200 g) und etwas Gouda (150 g) darüberstreuen. Mit Pfeffer, Kümmel und Muskat würzen. Mit Käse abschließen. 250 ml Sahne mit Salz, Kümmel würzen, über das Gratin gießen. Bei 180° 35 Min. backen.

Weißkohlauflauf

1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe in 2 EL Öl anbraten, 500 g Hackfleisch dazu und anbraten. Mit Oregano, ½ TL Salz, Pfeffer, 1 EL Tomatenmark würzen, 425 ml stückige Tomaten dazu, einkochen lassen. 1 kleinen Weißkohl schneiden, in etwas Butterschmalz leicht andünsten. 150 g Sauerrahm und 100 ml Sahne verrühren. Ofen auf 175 ° vorheizen. Kohl in eine gefettete Auflaufform geben, Hackfleisch darauf, mit 500 g gekochten Pellkartoffeln. in Scheiben belegen. Sahne darübergießen, mit 150 g geriebenem Käse bestreuen. Ca. 45 Min. backen.

Nudelauflauf mit Kohl

250 g Spiralnudeln und 150 g Kohlblätter getrennt bissfest kochen, abtropfen lassen. Kohl und 150 g Press-SChinken in Streifen schneiden. 100 g Butter mit 4 Dotter cremig rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 125 g Creme fraiche, Schinken, 100 geriebenen Käse, Kohl und Nudeln untermischen. Die Eiklar zu Schnee schlagen und mit 1 EL Mehl unterheben. Masse in eine gebutterte Auflaufform füllen und bei 180° ca. 45 Min. backen.

Blumenkohl, Brokkoli

Brokkolitorte

Teig: 200 g Mehl, Salz, 100 g Butter, 2 EL Wasser. Alles verkneten, in Frischhaltefolie wickeln, 1 Std. rasten lassen. Fülle: 1 Zwiebel, 120 g Press-Schinken in etwas Öl anschwitzen, mit 1 zerdrückten Knoblauchzehe würzen. 500 g Brokkoliröschen bissfest kochen, abtropfen lassen. Guss: 3/16l Milch, 3/16l Sahne, 3 Eidotter, 1 Ei, 80 g geriebenen Käse, Salz Pfeffer, Muskatnuss. Alles verrühren. Teig 3 mm dick ausrollen, runde Auflaufform damit auslegen, mit der Gabel mehrmals einstechen. Fülle darauf verteilen. Guss über die Fülle gießen. Bei 200° ca. 40 Min. backen, Vor dem Anschneiden 10 Min. rasten lassen.

Blumenkohlcurry mit Gerste

100 g Gerste in 200 ml Wasser einweichen, Suppenwürfel dazu, darin 40 Min. kochen. 20-30 Min. nachquellen lassen. Lauch in Butter kurz dünsten. Petersilie, Gerste, Lauch und 2 EL Flüssigkeit mischen. 600 g Blumenkohl in der Brühe 8 Min kochen. 4 EL Sonnenblumenkerne rösten. Sauce aus Kardomon, 2 TL Curry, Pfeffer, Zitronenschale und -saft, Salz, 8 EL Kochbrühe zubereiten, über den Blumenkohl und die Gerste geben. Sonnenblumenkerne darüberstreuen.

Nussreis mit Blumenkohl

200 g Blumenkohl klein schneiden und ca. 15 Minuten lang dünsten. 100 g Reis 15 Min. köcheln lassen. 1 EL Sesam und 75 g Walnüsse in einer Pfanne rösten. Alles mischen. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Curry würzen.

Indisches Blumenkohlgratin

Blumenkohl teilen, 10 Min. kochen. 2 Tom. schälen und in Würfel schn.. 300 Erbsen, Blum. und Tom. in eine feuerfeste Form geben. 1 Zwie in Bu andünsten, 1 walnussgr. Stück Ingwer und 2 Knobl. fein hacken, weich dünsten. 250 Sahne mit 2 Tl. Stärke verrühren, zu den Zwie gießen, aufkochen. Mit Curry, Sz Pf Zisaft abschmecken, über das Gemüse gießen, mit Bröseln bestreuen, Butterflöckchen darauf. Bei 200° 20 Min. backen.

Blumenkohlauflauf mit Hackfleisch

Einen Blumenkohl putzen, waschen und in Salzwasser 10 Minuten kochen. (WICHTIG: Blumenkohl ganz lassen!) Aus 250 g Hackfleisch, 3 EL Paniermehl, 3 EL Wasser (statt eingeweichtes Brötchen), 1 Ei, 1 TL Salz, etwas Pfeffer einen Hackfleischteig zubereiten. 2 Fleischtomaten waschen, Stielansatz entfernen, in Scheiben schneiden. 200 ml Sahne mit 1 Ei sowie 1TL Salz, Pfeffer, Muskatnuss verquirlen. Auflaufform fetten, den Blumenkohl in die Mitte setzen. Hackfleischteig rundum verteilen, Tomatenscheiben darauf legen. Die Sahnemischung über das Ganze gießen, mit Käse bestreuen und ca. 20 Minuten bei 200° im Backofen überbacken. Dazu Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree reichen.

Lauch

Lauch-Quiche mit Käse

275 g Mehl, 1 Ei, Salz, Muskat, 150 g Butter zu einem Teig verkneten, 20 Min. kühl stellen. 750 g Lauch schneiden, etwas auf die Seite geben, mit 250 g Speck kurz dünsten. Teig mehrmals einstechen, Lauch und Speck drauf, dann 250 ml Sauerrahm mit 4 Eiern, Salz, Pfeffer, Muskat verquirlen. 250 g Käse in Scheiben schneiden, nach 15 Min. Backzeit auf die Quiche geben. Bei 180° ca. 45 Min auf der unteren Schiene backen. Mit dem Lauchgrün bestreuen.

Lauchstrudel mit Sesam und Kartoffelsoße

2 St. Lauch, 1 Zwiebel, 3 Knoblauch, 2 EL Dinkelmehl, 1/8 l Sahne für die Fülle verrühren. 2/3 des Blätterteiges mit Brösel bestreuen. Lauchfülle darauf, rollen, mit Ei bestreichen, mit Sesam bestreuen. 180° 25 Min. backen. Aus Gelbrüben, Sellerie, Lauch, Lorbeerblatt, Salz einen Gemüsesud kochen. 2 gekochte Kartoffeln dazumixen. Mit Pfeffer, Salz, Essig, Thymian würzen. Soße auf den Teller gießen, Strudel darauf anrichten.

Fischpfanne mit Lauch und Ananas

2 Lauch schneiden und in Salzwasser blanchieren, abtropfen. 750 g gewürfelten Fisch würzen mit Mehl bestäuben und anbraten. 4 Scheiben Ananas kurz in 1 EL Öl anbraten, 3 EL Sojasoße, 300 g Tomaten, Lauch dazu. 3 Min. köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz, Chilipulver würzen. Die Fischwürfel 4 Min. darin ziehen lassen.

Lauchsouffle mit Gorgonzola

1 kg Lauch kurz blanchieren, abtropfen lassen. 150 g Gorgonzola mit dem Lauch im Mixer pürieren. 300 g Creme Fraiche und 50 g gemahlene Nüsse untermischen, Salz, Pfeffer, 4 Eigelb unterheben, 4 Eischnee schlagen und unterheben. Im Ofen unten bei 160° 40 Min. backen.

Spinat

Überbackene Gnocchi mit Spinat

300 g Blattspinat 2 Min. blanchieren, abgießen und ausdrücken. 400 g Gnocchi kochen. 250 g Tomatenwürfel mit 1 Knoblauch, 3 EL Creme fraiche und dem Spinat unter die Gnocchi mischen. Alles in eine gefettete Form geben. Mit Parmesan bestreuen und bei 180° 20 Min. backen.

Spinatlasagne Florentiner Art

3 Eier hart kochen und hacken, 50 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, 750 g Tomaten würfeln. 2 EL Butter schmelzen, 4 EL Mehl einrühren, 850 ml Milch, Salz, Pfeffer, Muskat. 1 Zwiebel, 2 Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten, 750 g Spinat dazu und zusammenfallen lassen. Boden der Auflaufform mit Soße ausgießen, 300 g Lasagneplatten, Spinat, Tomaten, Pinienkerne, Eier, 100 geriebenen Käse, Soße. Zuletzt Nudeln, Sauce und Käse, Butterflöckchen. Bei 180° 35-40 Min. backen.

Putenlasagne mit Spinat

500 g Putenfleisch in Streifen kräftig anbraten, salzen, pfeffern. 1 Zwiebel, 2 Knoblauch fein hacken, mit 1 kg Spinat in Fett 10 Min dünsten. 250 g Kräuterquark, 150 g Creme Fraiche mit dem Fleisch unter den Spinat mischen, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. Soße aus 2 EL Butter, 2 EL Mehl, 1/2 l Milch, Salz, Pfeffer, Zitronensaft. Boden der Auflaufform mit Soße ausgießen, 250 g grüne Lasagneplatten, Spinatmasse, 100 g Käse. Zuletzt Nudeln, Sauce und Käse. Bei 180° 40 Min. backen.

Käse-Spinat-Knödel

300 g Knödelbrot mit 1/8 L Milch, 3 Eiern verrühren. 1 geröstete Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 300 g Blattspinat, Salz, Muskat dazu. Teig etwas rasten lassen. Knödel formen, im Einsatz dämpfen. Mit wenig heißer Butter servieren.

Tomaten

Gemüse mit Parmesankruste

3 Stück bunte Paprikaschoten, 1 kleiner Zucchini, 1/2 Stange Porree, ca. 300 ml Tomatensuppe, 1 Portion gekochter Reis, 1 Handvoll grob geriebener Parmesan. Den Porree in ca. 0,5 cm dicke Ringe schneiden. Das übrige Gemüse in nicht zu kleine Stücke teilen. Alles in eine Auflaufform geben. Die Tomatensuppe und den Reis dazugeben und vermischen. Das Gemüse im Rohr bei ca. 180° ungefähr 15 Minuten backen. Den grob geriebenen Parmesan darüber streuen und nochmals 10 Minuten backen.

Nudelauflauf mit Schafskäse

2 Portionen Nudeln, 100 g Schafskäse, 100 g Schinken, 100 g Zucchini, 1/2 Melanzani, 3 kleine Tomaten, 100 g Topfen, 1 Frühlingszwiebel, 1 Ei, 2 - 3 EL geriebenen Käse, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl Zuerst die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest kochen. Die Aubergine in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl braten. Das restliche Gemüse putzen und kleinwürfelig schneiden. Den Topfen in einer Schüssel glatt rühren, das Ei darunter rühren. Darüber den Schafskäse zerbröseln und ebenfalls vermengen. Die Nudeln kalt abschrecken und mit dem Gemüse vermengen. Die Gemüse-Nudeln mit der Topfenmasse vermengen, vorsichtig unterheben, damit die Nudeln nicht zerquetscht werden. Eine Auflaufform einfetten und einbröseln, die Masse einfüllen. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Auflauf mit Käse bestreuen und im Backrohr ca. 20 Minuten backen.

Tomaten-Zucchetti-Gratin

750 g Tomaten, Salz, schwarzer Pfeffer, 750 g Zucchetti, 1 dl Halbrahm, 1 Ei, 75 g geriebener Käse, Muskat. Tomaten in Scheiben schneiden und leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Zucchetti ungeschält durch die Röstiraffel reiben und ebenfalls würzen. Eine Gratinform ausbuttern und die Hälfte der Zucchetti darin verteilen. Die Tomatenscheiben ziegelartig einschichten und zwischen die Scheiben immer etwas Zucchetti geben. Das Ei zusammen mit dem Halbrahm verquirlen. Dann den geraffelten Käse zugeben. Den Guss mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über dem Gratin verteilen. Im auf 200 C vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille während etwa 30 min backen. Zusätzlich zu den Zucchettis kann der Boden des Gratins auch noch mit dünnen Kartoffelscheiben belegt werden. Flüssigkeitsmenge und Garzeit müssen dann etwas erhöht werden.

Tomatentarte mit Ricotta

1 kg Tomaten, Salz, schwarzer Pfeffer, 5 EL Olivenöl, 1 ausgewallter Blätterteig, 100 g schwarze entsteinte Oliven, 100 g Ricotta, 1 Frühlingszwiebel, Basilikumblätter. Die Schalen der Tomaten kreuzweise einritzen und für etwa 30 Sek. in siedendes Wasser legen, bis sich die Haut ablöst. Dann in kaltem Wasser abkühlen lassen. Ofen auf 100 °C vorheizen. Die Tomaten nach dem Abkühlen schälen, der Länge nach halbieren, mit der runden Seite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Salz, Pfeffer und 3 Esslöffel Olivenöl würzen. Die Tomatenhälften in der Mitte des Ofens bei leicht geöffneter Ofentüre während etwa einer Stunde trocknen Die Tomaten dann herausnehmen und den Ofen auf 200 °C vorheizen. Den Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dabei den Teig am Rand für etwa 2 cm nach unten umklappen, festdrücken und mit einer Gabel Löcher einstechen. Dann in der Mitte des Ofens goldbraun backen und wieder aus dem Ofen nehmen. Die Oliven fein hacken und auf dem Blätterteig verteilen. Die Tomaten darauf leicht überlappend anrichten und mit Ricotta-Stücken besteuen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Olivenöl darüber geben. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und zusammen mit dem Basilikum über die Tarte geben.

Kuchen

Kuchen verschiedene

Biskuitteig

4 Eiklar, 120 g Zucker, 4 Eigelb, 60 g Mehl, 60 g Maizena. Bei 240° 5 Min. backen.

Buttermilch-Schnitten

3 Eier, 2 Tassen Zucker, 4 Tassen Mehl, 2 Tassen Buttermilch, 1 Vanillezucker, 1 Backpulver, 2 Tassen Kokosflocken, 1 Tasse Zucker; 150 Gramm Butter. Eier schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker zugeben. Mehl und Backpulver mischen und auch zugeben. Buttermilch unterrühren. Teig auf einem Backblech verteilen. Kokosflocken und Zucker vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Ca. 20 Min. bei 190° backen, bis er schön braun ist. Wenn der Kuchen fertig ist, zerlassene Butter mit dem Löffel drauf verteilen.

Buttermilchkuchen

4 Eier, 200 g Zucker, Vanillezucker, 350 g Mehl, Backpulver, 1 P. Vanillesoße und ½ P. Buttermilch. Alles verrühren und auf das Blech verteilen. 200 g Mandeln und 50 g Zucker mischen und auf dem Teig verteilen. Bei 200° ca. 30 Minuten backen. Zum Schluß 1 P. flüssige Sahne auf dem heißen, fertig gebackenen Kuchen verteilen.

Dodlkuchen

5 Dotter, 1/8 l Öl, Vanillezucker, 200 g Staubzucker, 300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 5 Eischnee. Aus diesen Zutaten einen Teig zubereiten, 25 Min. backen. Mit einer Stricknadel viele Löcher stechen. Noch warm mit ca ¼ l Kaffee , 2 El Rum, 2 El Zucker tränken. Auskühlen lassen. ½ l Rahm schlagen, aufstreichen, kühl stellen. Zum Schluss Eierlikör drauf und ev. mit Baileys Tupfen machen.

Nervenkekse

45 g Muskatnusspulver, 45 g Zimtpulver, 10 g Gewürznelkenpulver, 1 kg Dinkelmehl, 1/2 kg Butter, 300 g Zucker, 4 Eier. Alles zusammen zu einem Teig kneten, auf dem Brett dünn auswalken. Kekse ausstechen, mit Eidotter bestreichen und bei ca. 190° im Rohr backen.

Topfenkuchen Ursel

Mürbteig: 250 g Mehl, 100 g Zucker, 125 g Butter, 1Ei, 1 Vanillezucker, 1 Backpulver. Belag: 750 g Quark, 1 Becher Sahne (nicht geschlagen), 7 Eier, 1 Vanillezucker, 300 g Zucker, 2 EL Maizena. Alles 5 Min. gut verrühren, zum Schluß Eischnee unterheben. Bei Heißluft 150 ° ca. 1 1/4 Std backen.

Zopf von Reingard

Dampfl mit 1 Würfel Hefe, etwas Zucker, Mehl und lauwarmem Wasser herstellen. 1/2 l Milch leicht erwärmen, darin 180 g Zucker, 1 Vanillezucker, 120 g Butter und 2 verrührte Eier (kl. Rest zum Bestreichen wegnehmen) zergehen lassen. Alles portionsweise zu 1 kg Mehl geben. Von Hand kneten, insgesamt 3x nicht zu heiß gehen lassen (im Rohr bei 50°, dann wieder ausschalten). 2 Rollen formen, übereinander legen (die senkrechte ist oben) und zopfen: rechts, links, hinunter, hinauf. Nochmals gehen lassen, dann mit dem Ei bestreichen. Bei 160° langsam backen.

Kuchen Apfel

Apfelbrot

1,5 kg Äpfel raspeln, ½ kg Feigen schneiden, 300 g Nüsse hacken, ½ kg Rosinen, 1/8 l Rum, ½ kg Zucker. Alle Zutaten mischen und mindestens 6 Stunden ziehen lassen. 1 kg Mehl, Salz, Backpulver, 4 TL Zimt, ½ TL Neugewürz, 1 TL Nelken, 2 El Kakao untermischen. Kleine Laibe in der Kastenform oder Leberkäsformen bei 180° 75-90 Min. backen.

Apfelroulade mit Quimic

Teig: 4 Eiklar mit Salz schaumig schlagen, 120 g Zu dazu schlagen. 4 Eigelb unterheben, 120 g Mehl vorsichtig untermischen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Biskuitmasse ca. 1 cm dick darauf streichen. Bei 240° 5-6 Minuten backen. Auf ein Küchentuch stürzen und auskühlen lassen. Fülle: 250 Quimic glatt rühren, 50 g Zucker, 50ml Zitronensaft und 200 g geraffelte Äpfel dazugeben. Fülle auf dem ausgekühlten Biskuit verteilen, einrollen, 4 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.

Apfel – Mohn – Torte (Silvia)

4 Eidotter, 200 g Zucker schaumig rühren, 100 g gem. Mohn, 100 g geriebene Nüsse, ½ P. Backpulver und 3 große geschälte würfelig geschnittene Äpfel verrühren. 4 Eiklar zu festem Schnee schlagen, nach und nach unterheben .In einer befetteten Tortenform bei 180° ca. 50 Min. backen und auskühlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen oder mit Preiselbeermarmelade bestreichen. Oder ¼ l Schlagrahm steif schlagen etwas zuckern und Capuccinopulver unterziehen. Torte mit dieser Masse bestreichen.

Kuchen Beeren

Brombeerschnitten

Streuselteig aus 125 g Butter, 100 g Zucker, 1 Vanillezucker, 1 kl. Ei, 275 g Mehl, 2 TL Backpulver, auf ein Blech geben. 4 Eigelb mit 140 g Zucker, Salz, Vanillezucker, Zitronenschale schaumig rühren. 100 gem. Nüsse und 150 g Creme fraiche dazu. 60 g Zucker mit 4 Eiweiß schlagen und unterheben. 750 g Brombeeren auf dem Teig verteilen. Guß auf die Beeren. Bei 170° etwa 30 Min. backen.

Windbeutel mit Brombeercreme

Brandteig aus 250 ml Wasser, 100 g Butter, Salz, 150 g Mehl, 4 Eier. Teig auf ein Blech spritzen. 25 Min backen. Die Krapfen noch heiß mit einer Schere aufschneiden und auskühlen lassen. 300 g Vanillejogurt, Zitronenschale und –saft, 100 g Zucker verrühren. 6 Blatt eingeweichte Gelatine unterziehen. 300 g geschlagene Sahne und 300 g Brombeeren unterziehen. In die Windbeutel füllen.

Johannisbeerbuttermilchkuchen

Belag: 100 g Butter mit 150 g gehackten Haselnüssen, 50 Zucker und 100 ml Sahne in einen Topf geben und unter Rühren einmal aufkochen. Masse vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Rührteig: 200 g weiche Butter mit 200 g Zucker schaumig schlagen. Nacheinander 4 Eier zugeben. Dabei jedes Ei ca. 2 Min. unter die Buttermasse rühren. 200 g Mehl, 150 g Maizena,1 Backpulver mischen. Abwechselnd mit 150 ml Buttermilch zum Teig geben und gut verrühren. Ofen auf 175° vorheizen. Teig auf ein gut gefettetes Backblech streichen. 500 Johannisbeeren darüber streuen. Über die Johannisbeeren den Belag verteilen. Bei 175° ca. 30-35 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Am besten ganz frisch genießen.

Johannisbeer-Wähe mit Creme fraiche

200 g Mehl, 30 g Zucker, Zitronenschale, 1 Ei, 20 g Hefe mit 10 g Zucker verrühren. Mit 40 g zerlassener Butter, 100 ml Milch zu einem Teig verkneten. 370 g Johannisbeeren, 125 g Creme fraiche, 2 Eier, 1 Eigelb, Vanillezucker, 35 g Zucker, 10 g Stärke verrühren. Teig in Wähenform geben, mit 2-3 EL Brösel bestreuen. Beeren und Guss darauf. 150° 45 Min backen.

Streusel-Kuchen Cilla

Streusel: 120 zerlassene Butter, 110 g Zucker, 250 g Mehl (oder 200g Dinkelmehl und 100g gem. Nüsse), 1 Dotter, Vanillezucker, Backpulver. Topfenmasse: 80 g Butter, 120 g Zucker, 2 Dotter, 250 g Topfen, 1 EL Maizena, 3 Eischnee. 3/4 der Streusel auf den Boden einer runden Kuchenform, die mit Backpapier ausgelegt ist, geben. 3-4 gehobelte Äpfel, anderes Obst oder Beeren daraufgeben. Die Topfenmasse darüberstreichen, dann den Rest der Streusel darauf streuen. Bei 175o Heissluft ca. 40-45 Minuten backen.

Kuchen Obst

Obstkuchen mit Maizena

180 g Butter, 180 g Zucker, Vanillzucker, 3 Eier, 180 g Mehl, 75 g Maizena, Backpulver. Äpfel, Zwetschken, Marillen etc. eignen sich als Belag. Auf dem Blech backen.

Johannisbeerkuchen mit Nußschnee

Rührteig: 200 g Butter, 160 g Zucker, 4 Eigelb, Salz, 300 g Mehl, ca. 3 El Milch, ½ Backpulver. Belag: 4 Eiweiß, 240 g Zucker, 400 g Beeren oder Rhabarber, 200 g gemahlene Nüsse. Nussmasse auf den Teig streichen. Bei 180° ca. 40 Min. backen.

Sauerrahm – Kirsch – Kuchen

Mürbteig aus 330 g Mehl, 170 g Butter, 130 g Zucker, 2 kleine Dotter. Ca ½ Stunde kaltstellen, zwischen Dauerbackfolie auswalken, Rand 3 cm hoch ziehen. Belag: Saft von einem Glas Sauerkirschen mit 1 P. Vanillepuddingpulver ohne Zucker eindicken und mit den Sauerkirschen vermischen. Auf dem Mürbteig verteilen. Guß: 2 Becher Sauerrahm mit 80 g Zucker, 1 Ei und 1 P. Vanillepuddingpulver verrühren. 1 P. steif geschlagene Sahne unterheben, Masse auf dem Sauerkirschenbelag verteilen. Bei 180 ° auf der Mittelschiene ca. 35 – 40 Minuten backen.

Eierlikörkuchen mit Obst (Widl)

250 g Butter, 250 g Staubzucker, Vanillezucker, Zitronenschale schaumig rühren. 4 Eier, 2 dl Eierlikör, 250 g Mehl (davon etwas Maizena), ½ P. Backpulver. Teig auf ein Blech streichen, mit Obst belegen. 50 g Mehl 50 g gemahlene Nüsse, 80 g Butter, 80 g Zucker, Zimt zu Streuseln verarbeiten. Diese 10 Min. später auf den Kuchen geben.

Obstkuchen mit Guß (Widl)

200 g Butter, 180 g Zucker, Vanillezucker, Salz, 4 Eier, ev. Rum, 220 g Mehl, (davon etwas Maizena), ½ P. Backpulver. Guss aus ½ P. Topfen, 1 Sauerrahm, Zucker, 1 Vanillepudding. Zuerst 10 Min. bei 160° backen, dann Guss darauf, fertig backen.

Rhabarbertorte mit Blätterteig

Tortenform mit Blätterteig auslegen, Rand hochziehen. Gemahlene Nüsse darauf, dicht mit Rhabarber belegen. Mit Zucker bestreuen. 3 Eier mit 100 g Zucker und 1 BecherSauerrahm schaumig mixen, auf die Rhabarber gießen. Bei 200° 30-40 Min. backen.

Herbstkuchen für ein Backblech

Teig: 200 g gemahlene Nüsse, 200 g weiche Butter, 150 g Zucker, 4 Eier, 1 TL abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale, 1 EL Rum, 200 g Dinkelmehl, 1 TL Backpulver. Belag: 1 kg beliebiges Obst oder 1 ½ kg Zwetschken, etwas Zimt. Guss: 3 Eier, 150 g Zucker, ¼ l Rahm schaumig rühren und über das Obst gießen. 40 – 45 Minuten ( Heißluft mittlere Schiene)

Käsekuchen mit Obst (Gitti)

4 EL Amaretto erwärmen, 100 g Weinbeeren dazu. 200 g Butter, 170 g Zucker, 6 Dotter, 750 g Topfen, 80 g Grieß, 1 P. Vanillepudding zu einem Teig verrühren. Weinbeeren ohne Amaretto dazu. 6 geschl. Eiweiß unterheben. Masse in gefettete Form streichen. 55-60 Min bei 160° Heißluft backen, abkühlen lassen. 1 Dose Mandarinen, Saft auffangen, 250 g Johannisbeeren, auf den Teig geben. 250 ml Mandarinensaft mit 20 g Zu aufkochen, 1 P. Tortenguss. Kurz aufkochen lassen, über das Obst streichen.

Rafaelloschnitten (Regina)

Bikuit: 5 Dotter, 1/8 l Öl, 1/8 l Wasser, 300 g Zucker, 1 Vanillezucker, 250 g Mehl, ½ P. Backpulver, 5 Eischnee. Backen und auskühlen lassen. Auf dem Biskuit 500– 800 g gefrorene Himbeeren (oder andere Früchte) verteilen. Fülle: 6 Blatt Gelatine, 1 EL Rum, 1 EL. Wasser – darin Gelatine einweichen und auflösen. 2 P. geschlagene Sahne, 2 B. Sauerrahm, 100 g Staubzucker verrühren und auf die Beeren streichen. Gleich Kokosflocken darüber streuen und kühl stellen.

Raffaello-Schnitten (Waltraud)

5 Dotter, 1/8 l Wasser, 1/8 l Öl, 300 g Zucker, 1 Van. schaumig rühren. 250 g Mehl, ½ Bp unterheben. 5 Eiweiß steif schlagen und unterheben. Teig auf ein Blech streichen, bei 180° ca. 15-20 Min. backen bis der Teig hellbraun ist. Teig abkühlen lassen. 3 Becher Sauerrahm mit 100 g Zucker verrühren. 8 Blatt Gelatine einweichen, dann in 1 El warmer Milch auflösen. 1 EL Rum unterrühren. ¼ l Sahne steif schlagen. 1 Dose Ananasstücke unterheben und auf den Tortenboden geben. Mit Kokosflocken bestreuen, kalt stellen.

Lambada Schnitten

4 ganze Eier, 200 g Zucker, 1 Van. schaumig rühren. 1/8 l Öl, 1/8 l Milch einrühren, 300 g Mehl, 1 EL Bp. Unterheben. Masse auf ein Blech streichen, bei 180° ca. 15-20 Min. backen bis der Teig hellbraun ist. Teig abkühlen lassen. Aus 1 l Orangensaft, 2 EL Zucker, 2 P. Vanillepudding einen Pudding kochen und überkühlen lassen. Puddingmasse auf den Teigboden geben, kühl stellen und stocken lassen. ½ l Sahne mit Sahnesteif schlagen, auf die ausgekühlte Masse streichen. 1 gr. Packung Biskotten kurz in Orangensaft tauchen und eng auf die Sahne legen. Schnitten schneiden und jede Schnitte mit flüssiger Schokoladeglasur (Patissa) verzieren – Streifen zeichnen.

Topfensahnetorte (Renate Stadler)

Biskuitteig Fülle: 9 Bl. Gelatine einweichen. 1/4 l Milch wärmen, 250 g Zucker dazu, Gelatine darin auflösen, etwas abkühlen lassen. 1/2 kg Topfen, 1 Sauerrahm, 1 Van.zucker, Zitronensaft, 1 P. geschl. Rahm dazu. Ananas, Pfirsiche oder Mandarinen (Dose) auf den Teig legen, Topfenmasse darauf. Einige Stunden kühl stellen.

Kuchen Schokolade

Dänischer Schokoladekuchen

150 g Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker in einem Kochtopf bei schwacher Hitze rühren, bis der Zucker aufgelöst ist. 80 g geriebene Nüsse, 120 g erweichte Schokolade dazu rühren. Die Masse unter öfterem Umrühren auskühlen lassen. 4 Eigelb, 70 g Mehl, 1 Msp. Backpulver, 4 geschlagene Eiweiß dazu. In einer Kastenform (gefettet und Brösel) bei 175° 60-75 Min. backen. Marmelade und Schokoglasur darüber.

Eiskaffee-Sahne-Torte

6 Eier, 150 g Zucker, 150 g gemahlene Mandeln, 3 EL Paniermehl, 1 Backpulver, 50 g Schokostreusel, 750 g Rahm (1/2 l Rahm und 1 Quimic), 1 – 2 Sahnesteif, 1 Vanillezucker, 1 Beutel Eiskaffee-Pulver, 1 EL Mandelblättchen, ca. 1 EL Puderzucker. Eigelb und Zucker mit dem Mixer cremig schlagen, Mandeln, Paniermehl und Backpulver mischen und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und mit 50 g Schokostreusel unterheben. Im vorgeheizten Backofen bei 175° 45 bis 50 Min. backen und auskühlen lassen. Vom Tortenboden einen ca. 1 cm dünnen Deckel abschneiden und zerbröseln. Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif, Vanillezucker und zum Schluss Eiskaffee-Pulver einrieseln lassen. Eiskaffee-Sahne auf den Tortenboden streichen. Mit den Teigbröseln bestreuen. Torte ca. 2 Stunden kalt stellen. Mandeln ohne Fett rösten, auskühlen, Torte mit Puderzucker, Mandeln und 1 EL Schokostreusel verzieren.

Marmorkuchen (Beatrix)

¼ l Sahne schlagen, 4 Eier, 200 g Zucker und 1 Vanillzucker, Zitronenschale unterrühren, 250 g Mehl und ½ P. Backpulver. In die Hälfte der Masse ca. 2 EL Kakao geben. Bei 160° ca. 35 Min. backen.

Nougat Muffins mit Nutella

2 Eier mit 120 g Staubzucker und 1 Vanillzucker schaumig rühren. 120 g Nutella dazurühren. 120 g Mehl, 1 TL Backpulver, ½ TL Natron, 1 EL Maizena und 4 cl Apfelsaft oder Weißwein dazurühren. Bei 170 Grad Heissluft in den Muffinsformen 20 - 25 Minuten backen. Schokoglasur mit Smarties oder 100g Staubzucker und ½ Eiweiß geschlagen, 3-4 El. Pistazien zum Bestreuen.

Sacherschnitten mit Buttermilch

250 g Butter, 500 g Staubzucker, 5 Eier, 500 g Mehl, 1 1/2 Backpulver, 1/2 l Buttermilch, 150 g erweichte Schokolade. Bei 190° 35-40 Min. backen. Noch heiß mit Marmelade bestreichen und mit Schokoglasur überziehen.

Schoko-Bananenkuchen

3 Eier, 90 g Zucker, 1 P. Schokopudding, 10 g Mehl. Eischnee schlagen, Zucker und Dotter einrieseln lassen, Mehl-Puddingmischung sieben und mit dem Mixer unterheben. 15 Min. bei 180° backen. Gut schmeckt auch ein heller Biskuitteig nach eigenem Rezept. Creme: 1 Quimic Vanille, 1 kl. Jogurt Vanille, 1p. Vanillezucker, 100 g erweichte Milchschokolade, 1 P. Rahm. Rahm schlagen, Quimic in separatem Gefäß verrühren. Joghurt und erweichte Schokolade dazu. Rahm mit Mixer unterheb. Boden mit Rumwasser beträufeln und 1 cm dicken Bananenscheiben belegen. Creme darüberstreichen, ev. mit Schokospänen verzieren.

Kuchen Nüsse

Eierlikörkuchen mit Nüssen

80 g Butter, 100 g Zucker, 5 Dotter schaumig rühren. 200 g gemahlene Mandeln oder Nüsse, 100 g geriebene Schokolade, 1 TL Backpulver, 2 El Rum, 5 geschlagene Eiklar. Bei 175° backen. 1 P. Sahne mit etwas Zucker und Sahnesteif schlagen, über den kalten Kuchen streichen, 1 Glas Eierlikör darüber gießen.

Nusskuchen mit Sauerrahm und Sahne

200 g Zucker, 2 Eier, 1 Vanillezucker, ½ Tasse Öl, ¼ Tasse Mineralwasser, 1 ½ Tasse Mehl, 1 Backpulver, 100 g gemahlene Nüsse. Den gut streichfähigen Teig auf dem Blech bei 180° 40 Min backen. Kuchen mit Rum beträufeln, mit Marillenmarmelade bestreichen. 1 P. Rahm schlagen und 1 B. Sauerrahm unterrühren. Auf den Kuchen streichen, mit Zucker und Zimt bestreuen.

Tiroler Kuchen

200 g Butter, 250 g Zucker, Vanillezucker, 6 Dotter, ½ Fl. Backaroma Zitrone, etwas Salz, 200 g geriebene Nüsse, 120 g griffiges Mehl, 2 Kaffeelöffel Backpulver, 200 g gehackte Schokolade, 6 Eiklar. Butter, 2/3 des Zuckers, Vanillezucker, Dotter, Aroma, Salz und Nüsse rühren, Mehl, Backpulver unterheben. Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Rest des Zuckers dazugeben, Eischnee und Schokolade unterheben. Auf dem Blech bei 175° ca. 25 Min. backen, nach dem Auskühlen mit Glasur überziehen mit fein gehackten Pistazien bestreuen. Glasur aus 200 g Staubzucker, ½ Fl. Backaroma Zitrone, 2-3 EL heißes Wasser.

Veldener Kuchen mit Kokos

100 g Butter, 150 g Zucker, Vanillzucker, 3 Eier, 100 g erweichte Schokolade, 150 g Mehl, 2 TL Backpulver, 2 EL Milch oder Joghurt, 200 g Kokosett. In einer Kasten- oder Rehrückenform backen. Nach dem Auskühlen mit geschlagenem Rahm und Schokoraspeln überziehen.

Gewürzschnitten für ein Blech (Marie)

4 Dotter, 2 Becher Zucker, 2 Becher gemahlene Nüsse, 1 Becher Öl, 1 Becher Mineralwasser, 2 Becher Mehl, 1 Backpulver, 4 Eischnee geschlagen. Backen. Auskühlen lassen. 2 P. Rahm, 2 Sauerrahm, 2 Sahnesteif, 6 EL Zucker schlagen. Auf den Kuchen streichen, mit Zimt und Kakao bestäuben.

Walnussmakronen

Ergibt 3 Bleche – mit Heißluft bei 90° ca. 90 Min. backen. 3 Eiweiß steif schlagen, 300 g Staubzucker und 1 Fläschchen Buttervanillearoma dazugeben. Über heißem Wasser (nicht mehr auf dem Herd) so lange schlagen, bis die Masse glänzend ist. 300 g Walnusskerne (gerieben oder gehackt) oder etwas Rosinen oder gehackte Feigen vorsichtig unterheben – nicht rühren! Kleine Häufchen mit einem Teelöffel auf das Backpapier setzen und mehr trocknen als backen. Erst wenn sie sich von selbst vom Papier lösen, sind sie fertig.

Muffins

Nürnberger Lebkuchen

700 g Mehl (2/3 Weizen, 1/3 Roggen) mit 1 Kaffeel. Natron und 450 g Staubzucker mischen. 150 g Honig und 100 g Fett erwärmen. 4 Eier, etwas Milch, 2 L. Lebkuchengewürz, 1/2 P. Backpulver, geriebene Schale von 1 Zitrone und 1 Orange. Alles gut mischen, kneten und einige Stunden rasten lassen. Dick ausrollen, ausstechen, mit Ei oder Eiklar bestreichen, mit einer abgezogenen Mandelhälfte oder bunten Streusel verzieren. Bei 220° 12 Min. backen.

Ananas-Kokos-Muffins

200 g Mehl, 2 TL Backp., ½ Tl Natron, 50 g Kokosflocken mischen. In einer anderen Schüssel 1 Ei, 150 g brauner Zucker, 100 ml Öl, 250 g Joghurt, 1 EL Rum, 250 g Ananas geschnitten, 12 Stückchen übrig lassen) gut vermischen, Mehlmischung dazu. Teig in die Formen füllen, 1 Ananasstückchen darauf. Bei 160° 20-25 Min. backen

Apfel-Muffins

2 Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. 3 Eier, 120 g Butter, 120 g Zucker, Vanillinzucker und 125 g Joghurt in einer großen Schüssel schaumig rühren. 180 g Mehl, 1 Tl Backpulver und 1 TL Natron dazugeben und alles gut verrühren. Zum Schluss die Äpfel unterheben. Teig in die Förmchen füllen und ca. 20 - 25 Minuten bei 200° backen.

Apfel-Muffins mit Joghurt

250 g Äpfel in kl. Würfel schneiden, mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. 250 g Mehl mit 2 TL Backpulver, ½ TL Natron, ev. 1 TL Zimt und 1 Prise Salz vermengen. 1 Ei, 125 g Zucker, 1 Vanillezucker, 80 ml Rapsöl, 250 g Joghurt mischen, Apfelstücke unterheben und mit der Mehlmischung mischen. Ca. 30 Min backen.

Apfel-Muffins saftig

3 Eier mit 4 EL Zucker schaumig rühren, 4 EL Apfelmus, 60 ml Öl und evtl. 2 El Rosinen unterrühren. 150 g Kuchenmehl, 1 TL Backp. Unter die Eimasse ziehen. Die Hälfte des Teiges in die Muffinformen verteilen. 1 kleingeschnittenen Apfel auf den Teig geben, den Rest des Teiges darüber. Bei 190° Ober-Unterhitze 15-20 Min. backen.

Apfel-Mandel-Muffins

3 Eier, 120 g Zucker, 1 Vanillez., 125 g Sahne rühren, 70 g Butter schmelzen, dazugeben. 220 g Mehl dazu. 2-3 Äpfel in Würfeln unterheben. Teig in die Formen füllen. 2 EL Zucker, 40 g Mandelblättchen darüber. 3 EL flüssige Butter darüber. 175° 20-25 Min.

Apfelsaft-Muffins

90 g Vollkornmehl, 140 g Weißmehl, ½ TL Backpulver, ½ TL Natron, 1 ½ TL Zimt, 120 g feingeschnittenen Apfel – alles mischen. In einer anderen Schüssel 1 Ei, 140 g weißer oder brauner Zucker, 80 ml Öl, 185-250 ml Apfelsaft gut mischen. Die trockenen Zutaten unterheben. Teig in die Formen füllen. Bei 180° 20-25 Min. backen.

Bananen-Muffins

Eine Banane in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln. 2 Eier mit 180 g Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. 80 g zerlassene Butter, 250 g Mehl, 150 g Jogurt oder Vanillejogurt, 75 g Kokosraspel, 1 ½ TL Backpulver, Salz, ½ TL Vanillearoma hinzufügen und zu einem Teig verrühren. Die zerdrückte Banane unterheben. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Den Teig mit einem Esslöffel einfüllen. Bei 200 Grad Ober-Unterhitze (vorheizen) 20 Minuten backen. Puderzucker mit Zitronensaft und nach Bedarf einem Schuss Wasser verrühren. Bevor die Muffins auskühlen, darauf streichen.

Bienenstich-Muffins

100 g Sahne, 2 EL Honig, 2 EL Zucker in einem kl. Topf 3-4 Min. köcheln. 70 g Mandelblättchen vorsichtig unterheben, etwas abkühlen lassen. 125 g Butter, 180 g Zucker schaumig rühren, 2 Eier unterrühren. 165 g Mehl, 1 ½ TL Backp., 150 g Vanillejoghurt, 1 EL Zitronensaft mischen. Beide Massen mischen. Teig in die Formen. Mandel-Honig-Masse auf dem Teig verteilen. Bei 175° 25-30 Min. backen. Ev. mit Mandelpudding füllen.

Blitzmuffins

3 Eigelb mit 100 g Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen. 150 g Sonnenblumenöl und 50 ml Milch dazu. 100 Mehl, 50 g Maizena, 1 TL Backpulver, Zitronenschale mischen. 3 Eiweiß mit 50 Zucker steif schlagen und unterheben. Bei 180° 15 backen.

Brombeer-Muffins

125 g Butter, 100 g Zucker,1 Prise Salz, Zitronenschale cremig rühren. 3 Eier einzeln unterrühren. 125 g Mehl, 2 EL Kakao, 100 g Gem. Nüsse, 2 TL Backp., 100 ml Milch unterrühren. Beide Massen mischen. 300 g Brombeeren unterheben. Ca. 25 Min. backen, auskühlen lassen. 100 g weiße Kuvertüre schmelzen, in Linien über die Muffins ziehen. Ev. mit Brombeeren verzieren.

Heidelbeer-Muffins

4 Eier, 150 g Zucker, Vanillez., 150 ml Öl, 50 ml Milch, 250 g Mehl, Backp., 1 P. Vanillepuddingpulver. Alles gut mischen. Den Teig in die Formen füllen. 150 g Heidelbeeren darauf. Bei 200° 25 Min backen.

Himbeer-Muffins

3 Eier, 90 g Staubzucker, 120 ml Milch, 110 ml Kronenöl mit Buttergeschmack mischen. 320 g Mehl, 1 Backp. mischen und dazurühren. 250 g Himbeeren unterheben. Bei 180° 25 Min backen.

Himbeer-Muffins mit Baiser

125 g Butter, 125 g Zucker, 2 Eier, 250 g Mehl 2 TL Backp., Salz, 125 ml Milch mischen. 125 g Himbeeren unterheben. 20 Min backen. 2 Eiweiß mit 100 g Honig steif schlagen, 1 TL Backp. dazu. Auf die Muffins spritzen. 1 Min. bei max. Hitze bräunen.

Himbeer-Schoko-Muffins

2 Eier, 250 g Joghurt, 100 g Zucker, 75 ml Öl verquirlen. 100 g Schokosplitter mit 250 g Kuchenmehl und 2 TL Backp. mischen. 200 g Himbeeren unterheben. Beide Massen mischen. Bei 180° backen.

Johannisbeer-Streusel-Muffins

100 g brauner Zucker, 50 g Mehl, 1 EL Zitronenschale, 50 gehackte Nüsse und 2-3 TL zerlassene Butter zu Streuseln verkneten. 250 g Mehl, 100 g Zucker, Backp., 1 EL Zitronenschale, 1 Tl Zimt, ½ TL Salz mischen. 1 Ei, 100g Butter cremig schlagen, unter die Mehlmasse rühren. 150 Johannisbeeren (ev. rot und schwarz) unterheben. Teig in die Formen füllen, je 1 gehäuften TL Streusel darauf. Bei 180° 20-25 Min. backen.

Kakao-Muffins (Becher)

3 Eier, 1 Becher Sauerrahm, 1 Becher Zucker, 1 Becher Mehl, 1 Becher Instant Kakao, ½ Becher Öl, 1 Backp., 1 Vanillezucker. Alles vermengen. Bei 160° ca. 10 Min. backen.

Kakao-Muffins

3 Eigelb, 250 g Zucker, Vanillez., 250 g Ovo, 250 ml Milch oder Vanillemilch, 500 g Mehl, Backp., Salz mischen. 3 Eiweiß schlagen, unterheben. Bei 150° 25 Min: backen.

Marmor-Muffins mit Kirschen

1 Glas Sauerkirschen abtropfen lassen. 250 g Mehl, 3 TL Backp., 100 g Kokosflocken mischen. 100 g Zucker, Vanillez., 2 Eier, 175 ml Milch, 75 ml Öl, 150 g Creme fraiche cremig rühren. Mehlmischung unterheben. In eine Hälfte des Teiges 3 EL Kakao mengen. Die Kirschen unter beide Teige heben. Erst den hellen, dann den dunklen Teig in das Muffinblech füllen, mit der Gabel marmorieren. Bei 180° 20-25 Min. backen.

Möhren-Muffins

100 g Möhren fein reiben. 75 g gem. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, vermischen. 125 g Butter, 125 g Zucker, 2 Eier, 100 g Mehl, 50 g Speisestärke und 1 TL Backp. alles gut verrühren. Möhren unterheben. Bei 200° 30 Min. backen. Mit Guss aus 60 g Staubzucker, 1-2 El Orangensaft überziehen. Marzipanmöhrchen darauf.

Nougat-Muffins mit Nutella

2 Eier, 120 g Staubzucker, Vanillez. schaumig rühren. 120 g Nutella dazurühren. 120 g Mehl, 1 TL Backp., ½ Tl Natron, 1 EL Maizena und 40 ml Apfelsaft dazurühren. Bei 170° 20-25 Min. backen. Schokoglasur mit Smarties oder 100 g Staubzucker, ½ Eiweiß schlagen, 3-4 El geh. Pistazien.

Nuss-Muffins

240 g Mehl, 200 g geriebene Nüsse mischen. 5 Eier, 200 G Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, 5 EL Öl, 80 g Sauerrahm rühren, Mehl-Nuss-Mischung dazu. Backen, auskühlen lassen. Weiße Schokoglasur, Dekorblüten zum Verzieren.

Rhabarber-Zimt-Muffins

200 g Rhabarber klein schneiden. 275 g Mehl, 3 TL Backp., 1 TL Zimt, 150 g Zucker mischen. 1 Ei, 100 ml Milch, 150 g Joghurt, 80 ml Öl verquirlen, zur Mehlmischung rühren, Rhabarber unterheben. 20-25 Min. backen. 200 g Sahne steif schlagen, Klecks auf die ausgekühlten Muffins geben. 2 EL Zucker, 1 TL Zimt mischen und die Sahne damit bestreuen.

Schoko-Mandel-Muffins

100 g zerlassene Butter, auskühlen lassen. 125 ml Milch, 2 Eier einarbeiten. Mit 250 g Mehl, 2 TL Backp., 30 g Kakao, 100 g Zucker, Vanillezucker, 2 TL Zimt, 50 g ger. Mandeln vermischen. Mit der Buttermischung verrühren. 200 g Schokolade hacken, untermischen. Bei 180° 20-25 Min. backen.

Schoko-Raffaelo-Muffins

280 g Mehl, 3 TL Backpulver, ½ TL Natron, ½ TL Zimt, 2-3 EL Kakaopulver, 1 Ei, 130 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 100 ml Öl, 280 g Buttermilch, 80 g Kokosraspel und etwas zum Bestreuen, 5 EL Schokotropfen, 12 Kugeln Raffaello. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver, Natron, Zimt, Kakao, Kokosraspeln und Schokotropfen sorgfältig mischen. Das Ei in einer anderen Schüssel leicht verquirlen, Zucker, Vanillezucker, Öl und Buttermilch hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Die Mehlmischung zum Eigemisch geben und nur so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind. Die Hälfte des Teiges in die Vertiefungen des Muffinbleches füllen. Jeweils ein Raffaello darauf geben und mit Teig auffüllen, bis es ganz bedeckt ist. Mit Kokosraspeln bestreuen und die Muffins bei 180°C (Mitte, Umluft 160°C) 20-25 Minuten backen.

Stacciatella-Muffins

200 g zerlassene Butter, 150 g Zucker, 3 Tropfen Vanille-Aroma cremig rühren. 2 Eier einzeln unterrühren. 225 g Mehl, 3 Tl Backp., 100 g Schokoraspeln mischen, unter die Buttermasse rühren. 4 EL Amaretto unterziehen. Bei 180° 25 Min. backen. 200 g Mascarpone mit 100 g Staubzucker und 2 EL Amaretto glatt rühren. 200 g weiche Butter schaumig schlagen, Amarettocreme esslöffelweise unterrühren, cremig aufschlagen. Creme mit Sterntülle aufspritzen, mit Schokoraspeln bestreuen.

Wintermuffins

400 g Mehl, 1 Backp., 300 g Zucker, 200 ml Milch, 160 ml Öl, 4 Eier, Zimtmischung. Ev. 80 g Schokostückchen, Nüsse Rosinen, Orangeat dazu. Bei 180° 15-20 Min. backen.

Zitronen-Apfel-Kokos-Muffins

4 El Kokosfl. in 250 ml Milch geben, 10 Min. einweichen. 250 Mehl 2 Tl Bp ¼ Tl Natron 150 Zu mischen. 2 Eier, 120 ml Öl, Zitronenschale- und –saft mischen. Mehl- und Eiermischung mischen. Würfel von 1 Apfel dazu. 160ˆGrad Umluft 20-25 Min. Staubz oder Zitronenguss darauf.

Zitronen-Muffins

175 g Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker, Salz, 4 Eier, Zitronensaft und –schale verrühren. 325 g Mehl, 1 Backp., 5 El Milch abwechselnd einrühren. Bei 170° 20-25 Min. backen. 6 EL Staubzucker mit Zitronensaft verrühren und die ausgekühlten Muffins damit überziehen.

Mehlspeisen, Dessert

Walnuss-Buchteln

Hefeteig aus 30 Hefe 1/8 lauwarme Milch 50 Bu 3 Eier Zi.sch Sz 4 EL brauner Zu 50 Haferflocken 50 Vollkornmehl 300 Mehl. 50 geh Nüsse in 15 Bu anrösten, mit 3 EL br Zu karamellisieren. 6 El Milch 1 EL Rum Van 1 Msp Zimt und 30 Haferfl dazu. Masse kurz aufkochen lassen und kalt stellen. Hefeteig zu kl Kugeln formen. Mit 1 TL Füllung füllen und in eine gefettete und mit Haferfl ausgestreute Form setzen. Nochmals gehen lassen. 160° 30 Min.

Scheiterhaufen

500g Äpfel 80g Zucker 2TL Zimt 500g Brot oder Zopf 500ml Milch 7 Eier 120g Zucker 1 Van. 1 Zitrone 2 Eiweiß. Äpfel waschen, schälen, entkernen und blättrig schneiden, mit Zucker und Zimt vermischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Backrohr 150°C vorheizen. Eine Auflaufform fetten. Zopf in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Hälfte der Scheiben in die Form schlichten, Äpfel darauf verteilen, mit den restlichen Scheiben bedecken. Milch erwärmen. Eier, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Scheiterhaufen mit der Eiermilch übergießen und im Rohr ca. 50 Minuten backen. Die 2 Eiweiße zu einem festen Schnee schlagen. Scheiterhaufen aus dem Rohr nehmen, mit dem Eischnee bestreichen und noch einmal bei 200°C Oberhitze backen, bis die Schneehaube goldbraun ist.

Birnen-Quark-Auflauf

4 Birnen 125g Butter - 50g davon als Flöckchen 125g Zucker 3 Eier Salz ½ Zitronensaft 5EL Grieß 500g Quark 1 Buttervanille-Aroma 5EL Sahne 25g Mandeln gehobelt. Butter, Zucker, 3 Eigelb, Salz, Zitronensaft, Grieß, Buttervanille Quark schaumig rühren. Die 3 Eiweiß steif schlagen unter die Masse heben. ½ Masse in die Form geben Birnen drauf, Rest der Masse, Butterflöckchen Mandeln verteilen. Bei 160° (Heißluft)) 50 Minuten backen.

Rote Grütze

300 ml Wasser und 70 g Zucker aufkochen, 50 g in kaltem Wasser aufgelöste Maizena einrühren und eindicken. 500 g Beeren dazu geben. Mit Vanilleeis oder Sahne + Jogurt oder Sahne servieren.

Erdbeer –Tiramisu

700 g Erdbeeren 2 EL Zitronensaft 100 g Puderzucker 200 g Mascarpone 200 g Topfen 3 Schachteln Biskotten Erdbeeren, Zitronensaft und Puderzucker pürieren. Eine kl.Obstschüssel von dem Erdbeerpüree auf die Seite stellen. Der Rest vom Erdbeerpüree mit Mascarpone und Topfen mischen und gut verrühren. In eine höhere Form Biskotten legen und mit der Erdbeermasse bestreichen und das abwechselnd machen. Das restliche auf die Bisquotten. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.